Größte Skigebiete Österreich

Für viele Skisportbegeisterte ist Österreich das Domizil schlechthin, denn das Alpenland verfügt über schöne Landschaften und wunderschöne Skigebiete mit den verschiedensten Schwierigkeitsgraden. Wir stellen Ihnen die größten Skigebiete in Österreich vor.

Übersichtskarte der Skigebiete


View Larger Map

Das sind die größten Skigebiete in Österreich

Die Zillertal Arena bietet Ihnen ein Streckennetz von fast 140 Kilometern Länge und gehört damit zu den größten Skigebieten in Österreich. Die Region bietet das Richtige für Skiläufer mit den verschiedensten Kenntnissen. Das Skigebiet um Kitzbühel ist nicht nur eines der beliebtesten, sondern mit Strecken einer Länge von 170 Kilometern auch eines der größten Gebiete in Österreich. St. Anton am Arlberg bietet Ihnen Strecken einer Länge von insgesamt 120 Kilometern. Ein weiteres großes Skigebiet in Österreich ist Silvretta Montafon mit einer Streckenlänge von 113 km. Alle diese Skigebiete weisen blaue, rote und schwarze Abfahrten auf.

Die größten Skigebiete in Österreich – Möglichkeiten für Anfänger und Könner

Für Anfänger, für Fortgeschrittene und für Könner bieten die größten Skigebiete Österreichs gleichermaßen gute Möglichkeiten. Sie bieten Gelegenheiten für Apres-Ski und sind sehr familienfreundlich.

Bild: © dell – Fotolia.com

Günstige Skigebiete Österreich

Planen Sie einen Skiurlaub in Österreich, so müssen Sie nicht immer über ein sattes Budget verfügen, sondern auch für den schmaleren Geldbeutel bietet Österreich gute Skigebiete. Da sich die Preise ständig ändern können, geben wir an dieser Stelle für günstige Skigebiete Österreich keine Preise an, doch können wir Ihnen eine Orientierungshilfe bereitstellen.

Übersichtskarte der Skigebiete


View Larger Map

Österreich – dort ist es günstig

Suchen Sie nach günstigen Skigebieten in Österreich, kommt es darauf an, dass die Tagespreise für die Karten günstig sind. Noch mehr sparen Sie, wenn Sie Karten für mehrere Tage kaufen. Preiswert sind die Gebiete, in denen nur Pisten von geringer Länge vorhanden sind. Dazu gehören Hopfgarten in Defereggen, das Thierseetal, Nassereith und das Zederhaus. Alle diese Gebiete haben gemeinsam, dass sich dort vor allem blaue, aber auch einige rote Abfahrten befinden. Als Anfänger finden Sie dort sehr gute Bedingungen.

Günstige Skigebiete Österreich – gute Möglichkeiten für Familien

Günstige Skigebiete Österreich zeichnen sich dadurch aus, dass sie sehr familienfreundlich sind. Vor allem für Anfänger sind dort viele gute Abfahrten vorhanden.

Bild: © Stefan Schurr – Fotolia.com

Anfänger Skigebiete

Wollen Sie in den Skiurlaub fahren, müssen Sie nicht immer über mittlere bis gute Fähigkeiten verfügen, sondern auch als Anfänger finden Sie gute Skigebiete. Sogar dann, wenn Sie noch niemals auf den Brettern gestanden haben, finden Sie verschiedene Anfänger Skigebiete.

Was Sie bei der Auswahl beachten sollten

Als Anfänger müssen Sie keine eigenen Skier besitzen, wenn Sie Ihre ersten Versuche starten wollen. In vielen Anfänger Skigebieten, beispielsweise in Sachsen, im Allgäu, im Bayerischen Wald und in Österreich, können Sie Skier ausleihen. Sie sollten darauf achten, dass sich vor allem viele blaue Abfahrten vor Ort befinden. Skigebiete mit blauen Abfahrten finden Sie vor allem in Sachsen, Thüringen und in Kärnten, aber auch in Tschechien, Polen, Kanada und in den USA. Achten Sie darauf, dass Skischulen bereitstehen. Sogar Einzelbetreuung können Sie buchen, um Schritt für Schritt in das Skifahren eingeführt zu werden.

Anfänger Skigebiete – Spaß entdecken

Spaß am Skisport können Sie in den Skigebieten für Anfänger entdecken. Haben Sie erst einmal die ersten Versuche gestartet, werden Sie bald Ihre Liebe zum Skisport entdecken.

Bild: © bietau – Fotolia.com

Wetter Skigebiete

Wollen Sie in den Skiurlaub fahren, kommt es auf das richtige Wetter an. Schließlich möchten Sie keine Enttäuschung erleben, sodass kein Schnee vorhanden ist und es frühlingshaft mild ist, wenn Sie am Urlaubsort ankommen. Niemand kann für das Wetter Skigebiete garantieren, denn immer kann es stürmisch, bitter kalt oder regnerisch sein. Aus diesem Grunde sollten Sie darauf achten, welche Alternativen vorhanden sind, wenn das Wetter nicht mitspielen will.

Was tun bei schlechtem Wetter?

Spielt das Wetter am Skiort nicht mit, so wird in vielen Gebieten trotzdem für Winter gesorgt, indem Beschneiungsanlagen eingesetzt werden. Sie sollten, wenn tatsächlich nicht die richtigen Wetterbedingungen herrschen, darauf achten, ob Skihallen zur Verfügung stehen, als Alternative. In den Alpen herrscht jedoch meistens das richtige Wetter. Die Gebiete sind schneesicher, viele Sonnenstunden erwarten Sie. Über das Radio, das Internet oder eine App fürs Handy können Sie sich immer über das Wetter in den Skigebieten informieren.

Wetter oder nicht?

Niemand kann Ihnen garantieren, dass dann, wenn Sie in den Skiurlaub fahren, tatsächlich gute Wetterbedingungen herrschen. Sie können sich jedoch online informieren, um herauszufinden, wo relativ stabile Wetterbedingungen herrschen.

Bild: © dell – Fotolia.com

Offene Skigebiete

Geht es um offene Skigebiete, so kommt es darauf an, wann die Skigebiete geöffnet haben. In den klassischen Wintermonaten von Dezember bis Februar haben alle Skigebiete geöffnet, doch haben Sie in vielen Skigebieten noch weitaus mehr Möglichkeiten.

Offene Skigebiete – Schneesicherheit garantiert

Offene Skigebiete bieten dann Zugang, wenn es schneesicher ist. Vom Dezember bis zum Februar sind die Skigebiete in der Schweiz, in Österreich, aber auch in Deutschland, in Frankreich und in Italien offen. Darüber hinaus sind viele Skigebiete bereits von Anfang November bis zum März und teilweise sogar bis Anfang Mai geöffnet. Sie können offene Skigebiete mit den verschiedensten Schwierigkeitsgraden nutzen, für Anfänger ebenso wie für Fortgeschrittene und Könner. In diesen Skigebieten, die sich übrigens nicht nur in Europa, sondern auch in den USA und Kanada befinden, können Sie Skilifte nutzen, mit denen Sie zu den Pisten gelangen.

Offene Skigebiete – viele Möglichkeiten für Skifans

Offene Skigebiete bieten für alle die richtigen Möglichkeiten, egal, ob Sie Anfänger oder Profi sind. Mit Skiliften verschiedener Ausstattung gelangen Sie zu den Pisten.

Bild: © alice – Fotolia.com

Kärnten Skigebiete

Österreich hält viele schöne Skigebiete bereit, das Land ist ziemlich schneesicher. Entscheiden Sie sich für eines der Kärnten Skigebiete, treffen Sie eine gute Wahl, vor allem für Anfänger und für diejenigen, die über mittlere Kenntnisse verfügen, herrschen dort gute Bedingungen.

Übersichtskarte der Skigebiete Kärnten


Größere Kartenansicht

Kärnten Skigebiete in schöner Landschaft

Kärnten bietet zahlreiche schöne Skigebiete, dazu gehört Nassfeld Hermagor mit einem Streckennetz von 110 Kilometern, darunter vielen roten, aber auch blauen Abfahrten. Der Mölltaler Gletscher bietet ein Streckennetz von mehr als 17 Kilometern, neben vielen roten, einigen blauen und schwarzen Abfahrten sind dort Loipen vorhanden. Bad Kleinkirchheim bietet ein Streckennetz von 103 Kilometern, vorherrschend sind rote Abfahrten, doch sind auch blaue und schwarze Abfahrten vorhanden. Goldeck in der Nähe des Flusses Drau ist besonders kinderfreundlich und bietet für Anfänger gute Möglichkeiten.

Kärnten Skigebiete – immer eine Reise wert

Kärnten Skigebiete sind schön gelegen, schneesicher und sehr familienfreundlich. Vor allem als Anfänger oder mit mittleren Kenntnissen finden Sie viele geeignete Abfahrten.

Bild: © ARochau – Fotolia.com

Skigebiete für Anfänger

Beim Skilaufen hat jeder einmal angefangen. Sagen Sie nicht, dass Sie zu alt sind, um mit dem Skilauf zu beginnen, denn für jeden sind die richtigen Skigebiete vorhanden. Sind Sie Anfänger, sollten Sie darauf achten, dass sich im Skigebiet viele blaue Abfahrten befinden und dass eine Skischule bereitsteht.

Die besten Skigebiete für Anfänger

Als Anfänger finden Sie viele gute Skigebiete, in Deutschland finden Sie bereits viele geeignete Ziele mit schönen Pisten. Im Harz, in Thüringen und in Sachsen sind gute Skigebiete vorhanden. Auch Österreich und die Schweiz bieten verschiedene gute Skigebiete für Anfänger. In Kärnten sind verschiedene Skigebiete mit roten, aber auch mit blauen Abfahrten vorhanden. In der Schweiz finden Sie gute Skigebiete, die sich für Anfänger eignen, in Davos und in Andermatt. Wollen Sie sparen, dann können Sie in Polen und in Tschechien verschiedene Skigebiete mit blauen Abfahrten wählen.

Skigebiete für Anfänger – gut und familienfreundlich

In den Skigebieten, in denen gute Bedingungen für Familien herrschen, treffen auch Anfänger auf geeignete Möglichkeiten. Sie sollten darauf achten, dass viele blaue Abfahrten und Skischulen vorhanden sind.

Bild: © ARochau – Fotolia.com

Skigebiete Österreich Top 10

Österreich verfügt über viele schöne Skigebiete. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle die besten Skigebiete, die Top 10 in Österreich, vorstellen. Sie müssen kein Skiprofi sein, da viele dieser Gebiete auch für Anfänger geeignet sind.

Übersichtskarte der Skigebiete


View Larger Map

Skigebiete Österreich Top 10 – für jeden das Richtige

Geht es um die Skigebiete Österreich Top 10, dann steht Kitzbühel mit blauen, roten und schwarzen Abfahrten und einer Pistenlänge von insgesamt 170 Kilometern Länge ganz vorn. Dicht auf den Fersen ist St. Anton mit unterschiedlichen Herausforderungen und Pisten von 121 Kilometern Länge. Wilder Kaiser Brixental bietet Ihnen Pisten verschiedener Schwierigkeitsgrade mit einer Länge von fast 280 Kilometern Länge. Platz vier nimmt das Zillertal ein, mit dem Hochzillertal und der Zillertal Arena. Auf Platz fünf landet Serfaus Fiss-Ladis ein, mit einer Streckenlänge von 196 Kilometern Länge, vielen Pisten unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade und vielen Liften. Es folgt Saalbach Hinterglemm mit einem Streckennetz von 200 Kilometern Länge und vielen Liften. Platz sieben wird von Lech Zürs am Arlberg ein, dort können Sie sogar Heli-Skifahren. Zell am See verfügt über eine schöne Landschaft und Pisten von 77 Kilometern Länge. Ein schönes Skigebiet unter den Top 10 ist Sölden. Einen festen Platz unter den Top 10 hat Silvretta Montafon.

Skigebiete Österreich Top 10 – Schneesicherheit

Bei den Skigebieten Österreich Top 10 ist Schneesicherheit garantiert.

Bild: © alice – Fotolia.com

Sommerskigebiete

Sommerskigebiete – das mag ungewöhnlich klingen. Sie müssen nicht ans andere Ende der Welt, nach Neuseeland oder Chile, fahren, um im Sommer auf den Brettern unterwegs zu sein. In Europa finden Sie einige Sommerskigebiete. Das Besondere daran ist, dass es sich um Gletscherskigebiete handelt, die besonders hoch liegen. Wir stellen Ihnen die besten Sommerskigebiete Europas vor.

Die schönsten Sommerskigebiete

Zu den schönsten Sommerskigebieten in Österreich gehört der Pitztaler Gletscher in Österreich, der sich auf einer Höhe von 3.400 Meter über dem Meeresspiegel befindet. Weitere schöne Sommerskigebiete sind der Hintertuxer Gletscher, der Kaunertaler Gletscher und der Kitzsteinhorn Gletscher, der Ihnen Pisten von einer Länge von insgesamt 40 Kilometern bietet. In der Schweiz ist vor allem der Zermatt Gletscher zu erwähnen, mit blauen und roten Abfahrten von einer Länge von insgesamt 9 Kilometern Länge. Der Zugspitze Gletscher befindet sich in Deutschland und bietet Ihnen neben vielen roten Abfahrten einige blaue Abfahrten.

Sommerskigebiete – ein lohnendes Ziel

Sommerskigebiete sind immer ein lohnendes Ziel, sie liegen in beachtlicher Höhe und bieten das ganze Jahr über gute Bedingungen für den Skisport.

Bild: © aleksey ipatov – Fotolia.com

Gletscherskigebiete

Entscheiden Sie sich für Ihren Skiurlaub für ein Gletscherskigebiet, so können Sie sich sicher sein, dass dort Schnee liegt. Vor allem in Österreich, aber auch in Italien befinden sich Gletscherskigebiete. Diese Skigebiete bieten den Vorteil, dass Sie nicht nur im Winter, sondern auch im Sommer auf den Brettern unterwegs sein können. Das ganze Jahr über bieten diese Gebiete aufgrund ihrer besonderen Lage ideale Bedingungen für den Wintersport.

Die besten Gletscherskigebiete

Gute Gletscherskigebiete finden Sie in Österreich, dazu gehören der Pitztaler Gletscher mit Pisten von insgesamt 25 Kilometern Länge, mehreren Liften und in einer Höhe von 3.440 Metern über dem Meeresspiegel. Ein weiteres Gletscherskigebiet in Österreich ist Kaprun Kitzsteinhorn mit einer Höhe von 3.250 Metern über dem Meeresspiegel und Pisten von 40 Kilometern Länge. In der Schweiz, am Matterhorn, aber auch in Italien finden Sie einige Gletscherskigebiete.

Gletscherskigebiete – ein Erlebnis für das ganze Jahr

Die Gletscherskigebiete, in Österreich, der Schweiz und in Italien, bieten Ihnen das ganze Jahr über ideale Bedingungen für den Skisport.

Bild: © lassedesignen – Fotolia.com